Finninger Kirchberg Konzerte

 

„Klein, aber fein“ ist das Motto der Konzertreihe Finninger Kirchberg Konzerte, die seit Dezember 1999 drei- bis viermal im Jahr von der Katholischen Kirchenstiftung St. Mammas Finningen/Reutti veranstaltet wird. Vor allem Künstler aus der Region Ulm/Neu-Ulm werden eingeladen, aber auch überregional bekannte Gruppen und Ensembles mit Bezug zur Region. „U-„ und „E-Musik“, geistliche und weltliche Konzerte, Heiteres und Besinnliches, Klassik und Jazz, die ganze Bandbreite, die mit kleinen Besetzungen möglich ist, versucht die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Friederike Alt als ehrenamtliche Managerin nach Finningen zu holen. Die Konzerte finden in der Regel immer an einem Sonntag entweder im Pfarrstadel oder in der Kirche statt. Der Eintritt ist frei. Die Finanzierung erfolgt ausschließlich über Spenden der Besucher und gelegentlich über Sponsoren, wie örtliche Banken oder Gastronomiebetriebe.

  

Termine 2018:

Sonntag, 07. Januar 2018, 19 Uhr

Die „Rootbears“ kommen wieder mit einer ganzen Tüte voller Überraschungen. Es könnte eine schöne Tradition werden, dieses Konzert zum Ausklang der Weihnachtszeit. Die fünf Musiker bereiten den Finninger Kirchberg Konzerten einen unterhaltsamen Abend mit bekannt humorigem swingendem Allerlei: Ein Konzertereignis, bei dem man als Zuhörer auf alles gefasst sein muss, nur nicht darauf, dass die Bären ihren Wurzeln, nämlich dem ehrlichen, handgemachten akustischen Jazz untreu werden. Es verspricht wie immer ein Programm voller launiger Überraschungen zu werden – mit ungewöhnlichen Instrumentaleinlagen, gewagten Arrangements und einer Nähe zwischen Akteuren und Publikum, die man ansonsten nur im eigenen Wohnzimmer erleben kann.

Es spielen Rüdiger Przybilla (Saxophon), Hanspeter Schmid (Posaune), Magnus Schneider (Piano, Akkordeon), Martin Schmid (Bass) und Thomas Kleinhans (Schlagzeug, Percussion)

Rootbears heißt übersetzt Wurzelbären – nicht zu verwechseln mit „root beer", der amerikanischen Limonade aus Kräuter- bzw. Wurzelextrakten.

 

Samstag, 07. Juli 2018

Kein echtes Finninger Kirchberg Konzert sondern ein gemeinsames Projekt der FKK und der Chorgemeinschaft Reutti/Jedelhausen ist ein Wandelkonzert zum 150-jährigen Jubiläum der Chorgemeinschaft. Mit dabei sind auch der Gospelchor Wiblingen und Al Dente aus Ulm. Die Chöre singen zunächst in der Kirche, anschließend „wandeln“ Zuschauer und Musiker Richtung Pfarrstadel und dort findet dann der weltliche Teil des Konzerts statt. Die Gesamtleitung hat Kathrin Dröll.

 

Herbst 2018

Für den Herbst sind die Sprecher des Bayerischen Rundfunks zur „Sprech(er)stunde“ angefragt. Termin steht noch nicht fest.